Herzlich Willkommen bei den evangelisch lutherischen Kirchengemeinden

Dietenhofen, Götteldorf und Seubersdorf



Die Beschreibung des Altars

Der Name des Künstler ist unbekannt. Es wurde jedoch von dem Forscher Dr. Funk im Jahre 1936  festgestellt, dass er nach dem Martha Altar in der Lorenzkirche Nürnberg sehr gleicht. Zwischen 1506 - 1510 soll er in einer Nürnberger Werkstatt enstanden sein. 

 

Altar Dietenhofen offen

Der geöffnete Altar

 

Das Gesamtbild des geöffneten Altares zeigt die Stationen aus dem Leben eines Christen: Arbeit, Prüfung, Hingabe, Tod und in der Mitte Jesus Christus der Herr. In der Mitte die Kreuzigungsgruppe, sie stammt aus nachreformatorischer Zeit.

   

 

linker Altarflügel (Kunigundenflügel):

Oben:  Das Gleichnis des gerechten Lohnse (Arbeit)Unten: Der Gang über glühende Pflugschare (Prüfung).
          Hinter dem Mann mit dem Barett wird ein Selbstbildnis des Künstlers vermutet.

 


 

rechter Altarflügel (Brigittaflügel):


 Oben: Brigittas Orden wird vom Papst anerkannt (Hingabe).Unten: Brigitta auf dem Sterbebett (Tod).

 

Unterer Teil Predella:

 von links:  

Christina mit Mühlstein,  

Dorothea mit Blumenkörbchen

Barbara mit Kelch

Agnes mit Lamm

Grenoveva mit Kerze

 

Altar Dietenhofen geschlossen

Der geschlossene Altar

 

Der Altar ist nur in der Passionszeit geschlossen. Zu beginn der Fastenzeit wird dieser geschlossen und im Osternachtsgottesdienst wieder geöffnet. 

   

 

 

linker Altarflügel:

Oben:  Der Frankenapostel Kilian mit Schwert und Bischofsmüzet mit Rochus als Pilger. AlsRitter der Heilige Georg und der Heilige Wenzel von Böhmen
Unten: St. Helena gegenüber Anna Sebtritt die Mutter der Maria mit dem Jesusknaben und ihrer Tochter. St. Veit und er Erzmärtyrer Stephanus.

 


 

rechter Altarflügel :


 Oben: St. Mauritius der Mohrenritter mit Quirinius daneben Antonius mit dem jugendlichen Sebastian.

Unten: Die heilige Katharina mit St. Barbara

 

   

Unterer Teil Predella:

 von links:    

Petrus mit dem Himmelsschlussel

Christopherus mit dem Jesuskind

Florian beim Löschen

Pettrus mit Schwert.