Herzlich Willkommen bei den evangelisch lutherischen Kirchengemeinden

Dietenhofen, Götteldorf und Seubersdorf



St. Maria Magdalena Kirche zu Seubersdorf

 

Die Kirchengemeinde Seubersdorf ist eine kleine Kirchengemeinde
mit knapp 100 Gemeindegliedern. 

  

Seubersdorf außen

*In einer Urkunde aus dem Jahr 1249 wurde das Marienkloster Heilsbronn unter den Schutz von Papst Innozens IV gestellt. Dort ist im Klosterbesitz  unter anderem auch der Ort Seubersdorf in der damaligen Schreibweise "Sibrechtstrorf" aufgezählt. 

Die Vorgängerin der  Dietenhofener Filialkirche St. Maria Magdalena in Seubersdorf war die Ortskapelle der Familie Tanneberg. Aufgrund eines Umbaus, um das Jahr 1700, ist nicht mehr bekannt wie viel noch von der ursprünglichen Kapelle in der heutigen Kirche steckt. 

Besonderen Schutz hatte das Gotteshaus während des 2. Weltkriegs. Kurz vor Kriegsende am 08. April 1945 (am Konfirmationstag 1945) wurde der Ort von einem Luftangriff heimgesucht. Der Angriff, der dem Ort aufgrund eines militärischen Feldflughafen galt, richtete nichts als Verwüstung an. Nur die Kirche stand unter Gottes besonderem Schutz. Die Bombe, die durch das Dach eindrang, verursachte zwar großen Schaden an den Emporen, kam aber nicht zur Explosion. Der Blindgänger wurde dann aber erst ein Jahr später abgeholt.         


*Aus dem Buch "Markt Dietenhofen"
Buchbinderei Gebhardt 1985 im Auftrag der Marktgemeinde Dietenhofen

 

St. Maria M.Kirche Seubersdorf

Portal
Kirche Seubersdorf
Grab

1